AEROHEITKAMPDYNAMIK

Der Bau von Start- und Landebahnen hat nur annähernd vergleichbare Anforderungen wie der Straßenbau. In Wahrheit hat er seine ganz eigenen Gesetze. Es entsteht punktuell ungeheuer hoher Druck bei der Landung eines Airbusses. Und schon beim Start müssen Geschwindigkeiten erreicht werden die auf keiner Autobahn erlaubt wären. Ein normales Linienflugzeug ist weitaus schwerer als ein normaler Lkw. Und auch die Oberflächenbeschaffenheit der Piste sollte so ausgelegt sein, dass exzellente Eben- und Griffigkeiten sichere Starts- und Landungen erlauben. Am Ende soll natürlich alles so lang wie möglich betriebsfähig bleiben um solch logistische Meisterleistungen nicht öfter als nötig zu vollbringen. Wer im Straßenbau nicht bereits Perfektion erreicht hat sollte sich an Flughäfen nicht heranwagen.

HEITKAMP nimmt hier regelmäßig diese Herausforderung an und schreckt auch nicht zurück, wenn über die hohen Auflagen hinaus noch gefordert wird alles in 72 Stunden fertig zu haben. Bei weiterhin laufendem Flugverkehr. Wir müssen wohl an dieser Stelle nicht erwähnen, dass wir entsprechend viele Fachkräfte und Hochleistungsmaschinen ganz gut koordinieren können. Vielleicht bedenken das auch die Betreiber von Logistikflächen, Einkaufszentren und ähnlichen Projekten wenn sie uns immer häufiger mit vor allem zeitlich sensiblen Aufträgen betreuen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies auf dieser Seite.