Wohnen am Wasser

21. September 2021  |  Die 34 ha große Fläche der Trabrennbahn in Recklinghausen wird zu einem attraktiven Wohnquartier mit einem See in der Größe des ehemaligen Rennbahnovals entwickelt.

Wir freuen uns über die Beauftragung zur Baureifmachung des brachliegenden Areals, um die Grundlage für die Flächenentwicklung des Projektes ISEK Hillerheide zu schaffen. In 20 Monaten erfolgen der profilgenaue Aushub von 230.000 m³ Boden, der unterirdische Rückbau von 1.000 m³ Schachtbauwerken sowie 1 km Kanalrückbau. Um das zukünftige Wohnquartier von der A43 abzuschirmen, erstellen wir ein 250.000 m³ großes Landschaftsbauwerk - ein Lärmschutzwall von gut einem halben Kilometer Länge und einer Höhe von 10 - 15 m entsteht. Diese Woche haben wir mit unserem Arge-Partner die umfangreichen Erdarbeiten begonnen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.