Ersatzneubau Werne

3. Dezember 2018 Die Arbeiten an den Brückenersatzneubauten in Werne nahe der Anschlussstelle Hamm der BAB A1 schreiten gut voran. Durch die Verwendung von Fertigteilen für die Über- und Unterbauten wird die Bauzeit auf ein Minimum von 175 Tagen reduziert.

Am letzten Novemberwochenende wurden die in einer Feldfabrik vor Ort hergestellten Überbauten der beiden Brücken Stiegenkamp und Nordbecker Damm montiert. Innerhalb von 48 Stunden wurden die sechs Fertigteile in der Feldfabrik geladen, über sogenannte SPMTs (Self-Propelled Modular Transporter) zum jeweiligen Einbauort transportiert und montiert. Zwei 250 to Krane, ein 750 to. Kran sowie zwei 2-x-10-Achsen-SPMT waren hierfür im Einsatz. Das Einzelgewicht eines Trägers lag bei 118 to.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies auf dieser Seite.